Umfahrung Watwill

Überführung Scheftenaustrasse

Überführung Scheftenaustrasse
Die Scheftenaustrasse muss bei Kilometer 2+000 bis 2+300 aufgrund der gewählten Linienführung
der Umfahrungsstrasse verschoben werden. Die Umfahrungsstrasse kommt bei Kilometer 2+199 etwa 6.00 Meter unter der Scheftenaustrasse zu liegen. Vor dem Überführungsbauwerk sind längere Stützkonstruktionen für die Umfahrungsstrasse notwendig. Diese werden parallel zur Scheftenaustrasse erstellt.
Die Spannweite der Brücke beträgt rund 29 Meter. Die Brückenkonstruktion wird ohne Lager und Fahrbahnübergänge ausgeführt, das Widerlager Nord im tragfähigen Fels flach und das Widerlager Süd mit Ortbetonpfählen fundiert.
 
Die Scheftenaustrasse wird während der Bauzeit für den Individualverkehr befahrbar bleiben. Während den Bauarbeiten ist dafür eine provisorische Umfahrung auf der Westseite der neuen Überführung Scheftenaustrasse vorgesehen. Bedingt durch den Bauablauf wird die Verkehrsführung mehrmals angepasst.

 

Projektleiter: TBA SG, Ruedi Vögeli
Oberbauleiter: TBA SG, Oliver Bettschen
Projektverfasser / Chefbauleitung: IG W2, Schällibaum AG / Wälli Ingenieure AG
Unternehmer: ARGE Toneatti JOBI

Bildergalerie